Grüne Kachel zum Thema digitale Kanzlei 2022
Ein Mann tippt auf einem Ipad

#Digitalisierung , #insidettp

Alle Zeichen auf Fortschritt

Auszeichnung als „Digitale Kanzlei 2022“

Seit 2019 zeichnet die DATEV innovative Partner mit ihrem Siegel „Digitale Kanzlei“ für eine hohe Digitalisierungsquote im Arbeitsalltag aus. Eine jährlich neue Qualifikation ist Voraussetzung für den Erwerb und wir sind stolz, dass es ttp auch in diesem Jahr wieder gelungen ist, das Siegel zu erhalten. Schließlich ist Digitalisierung ein wichtiger Bestandteil unserer Unternehmenskultur – in eigener Sache wie in der Zusammenarbeit mit Mandanten.

Ein Mann tippt auf einem Ipad

Anspruchsvolle Kriterien: So wird das Siegel vergeben

Die Kriterien, um das Prädikat „Digitale Kanzlei“ zu erlangen, sind von der DATEV klar definiert und werden anhand eines Digitalisierungs-Cockpits berechnet. Geprüft werden dazu die Prozesse in den Bereichen Rechnungswesen, Steuern, Lohn – immer verbunden mit dem Anspruch, die Leistungen für Mandanten konsequent digital auszurichten.
Da sich im Zuge des technischen Fortschritts selbstverständlich die Möglichkeiten dazu und somit die Kriterien ändern, wird das Siegel jährlich neu vergeben.

Ein Blick in die Praxis: Digitalisierung im ttp Alltag

Doch wie sieht modernes Arbeiten bei ttp konkret aus? Zum einen betrifft es unsere Workflows. Im Mittelpunkt steht hier das ttp Online-Büro, das in der laufenden Mandantenbetreuung den digitalen Datenaustausch und damit eine Arbeitserleichterung für beide Seiten ermöglicht. Up- und Downloads werden nach hohen Sicherheitsstandards über die ttp Cloud durchgeführt. Rechnungen werden digital versendet, Unterschriften elektronisch eingeholt. Zu guter Letzt findet auch die interne Rechnungsprüfung und
-bearbeitung bei ttp komplett digital statt. Zum anderen spielt die Digitalisierung – nicht erst seit Corona – in Sachen Kommunikation eine große Rolle. Smartboards und Surface-Geräte zählen zum festen Büroequipment, digitale Besprechungen, je nach Absprache, inzwischen zur Tagesordnung. Mittels Videokonferenz werden standortübergreifende Abstimmungen vorgenommen, Meetings mit Mandanten abgehalten oder Vorstellungsgespräche geführt. Gleichzeitig wird stets dafür gesorgt, dass bei allem Virtuellen auch das Persönliche seinen Stellenwert behält – insbesondere in der Beratung. Hier nutzt ttp zudem sein eigenes Digitalisierungs-Know-how, um Mandanten daran teilhaben zu lassen.

Wissen weitergeben: unsere Digitalisierungsberatung

Verwaltungsabläufe in Unternehmen werden immer komplexer. Der Aufwand, diese analog abzubilden, steigt dementsprechend – und mit ihm leider auch die Fehlerquote beim manuellen Datentransfer. Die Zeitaufwände für die Rechnungsprüfung und -verwaltung sowie den Zahlungsverkehr sind oft unnötig hoch, Dokumente werden mehrfach bearbeitet, Daten doppelt erfasst. Dabei gibt es heute dank technischem Fortschritt sinnvolle Tools und Programme, deren Einsatz für deutlich mehr Effektivität sorgt – man muss sie nur kennen und in die eigenen Arbeitsabläufe implementieren. Genau hier setzt die Beratungsleistung von ttp an. Ziel ist es, Mitarbeiterressourcen sinnvoller einzusetzen, um mehr Freiraum fürs Kerngeschäft zu schaffen. Ein wertvoller Nebeneffekt ist obendrein mehr Transparenz in Daten und Prozessen, was wiederum auch in der Zusammenarbeit mit dem Steuerberater von Vorteil ist.

22. Juni 2022
Ihr Ansprechpartner
Quadratisches Portrait von Michael Heil
Dipl.-Betriebswirt
Michael E. Heil
Wirtschaftsprüfer . Steuerberater . Fachberater für Testamentsvollstreckung und Nachlassverwaltung
Rathausplatz 15
24937 Flensburg
T + 49 (0) 461/ 1454- 0
F +49 (0) 461/ 1454- 292
Wirtschaftsprüfer . Steuerberater . Fachberater für Testamentsvollstreckung und Nachlassverwaltung
Rathausplatz 15
24937 Flensburg
T + 49 (0) 461/ 1454- 0
F +49 (0) 461/ 1454- 292
m.heil@ttp.de
Kontaktformular

Kontakt Ansprechpartner

Kontakt
*Pflichtfelder
1