Corona – Belastungsprobe für Chefs und Führungskräfte

Bereits in „normalen“ Zeiten sind die Anforderungen und Erwartungen an sie sehr hoch, in Zeiten der Corona-Krise werden Führungskräfte nun vor gewaltige Herausforderungen gestellt. Denn gerade in der Krise ist eine gute Führung ein entscheidender Faktor für deren Bewältigung.

Vorrangiges Ziel der Führungskräfte ist die Aufrechterhaltung und Sicherstellung des operativen Betriebs. Hier sind Planung und vorausschauendes Handeln das A und O, um für den Ernstfall gewappnet zu sein: Wie informieren wir? Wer übernimmt die Vertretung ausgefallener Mitarbeiter? Wie können wir unsere Lieferketten mit Zulieferern und Lieferanten aufrechterhalten? Spätestens wenn es zu größeren personellen Ausfällen kommt, werden Sie merken, dass sich eine gute Planung auszahlt.

Wichtig ist es außerdem, Maßnahmen zur aktiven Kommunikation mit Mitarbeitern, Lieferanten und Kunden zu implementieren. Nicht nur im Zusammenhang mit den eigenen Mitarbeitern führt das zur Vermeidung von Panikmache durch Falschinformationen und Handlungssicherheit auf allen Seiten. Sowohl intern als auch extern sollten geeignete Ansprechpartner bestimmt werden.

Achten Sie auf Ihre Mitarbeiter! Als Arbeitgeber und Führungskraft sind Sie nicht nur gesetzlich dazu verpflichtet, notwendige Schutzmaßnahmen für das Personal zu ergreifen, sondern stellen damit auch die weitere Aufrechterhaltung des Geschäftsbetriebs sicher. Durch hygienische Vorsichtsmaßnahmen und Aufklärung schützen Sie sich, Ihre Mitarbeiter und Ihren Betrieb.

Auch wenn jeder zurzeit mit dem Handling der aktuellen Situation vollauf ausgelastet ist, sollten auch Überlegungen für die Zeit nach der Krise angestellt und mittelfristige Maßnahmen ebenso vorbereitet werden. Hierzu wird beispielsweise eine aktualisierte Unternehmensplanung zu erstellen sein, um den mittel- und langfristig notwendigen Liquiditätsbedarf zu bestimmen. Denn es wird auch eine Zeit kommen, in der gegebenenfalls Rückführungen von staatlichen Hilfsmitteln, Bürgschaften oder gestundeten Steuern notwendig sind.

Für alle gilt, den Schaden, so gut es geht, zu begrenzen. Allzu viele verlieren sich bereits jetzt in der Überzahl an Informationen zu Neuerungen, Hilfspaketen und Maßnahmen, mit denen man im Minutentakt über alle möglichen Medien und Kanäle überflutet wird. Holen Sie sich rechtzeitig fachkundige Hilfe! Wir informieren Sie auf unserer Homepage aktuell über die Entwicklungen und Maßnahmen. Dort finden Sie die wichtigsten Informationen sowie Ansprechpartner, die Ihnen helfen, die richtigen Entscheidungen zu treffen.

Bleiben Sie gesund!

 

1