Strategen-Blog

von Jana Miller, Steuerberaterin

Unternehmen, die zur Offenlegung des Jahresabschlusses verpflichtet sind, müssen spätestens zum Jahresende tätig werden. Die Frist endet bei kalendergleichem Geschäftsjahr am 31. Dezember und kann nicht verlängert werden. Das Nichtbeachten der Frist bringt unangenehme…
mehr erfahren
Eine Unternehmenssanierung ohne den Makel der Insolvenz könnte bald möglich sein. Die Bundesregierung hat einen entsprechenden Gesetzesentwurf zum Insolvenzrecht beschlossen. Nach dem Entwurf des Sanierungs- und Insolvenzrechtsfortentwicklungsgesetzes (SanInsFoG) soll…
mehr erfahren
Corona hat zu tiefen Einschnitten in unser aller Leben geführt. Im privaten Bereich sehen wir uns mit bislang ungekannten Einschränkungen konfrontiert – leere Supermarktregale, Schließungen von Freizeiteinrichtungen oder Restaurants, Reisebeschränkungen. Auch der…
mehr erfahren
Das Thema Digitalisierung ist in aller Munde. Denn digitale Technologien ermöglichen Chancen für neue Geschäftsmodelle, sorgen für intelligentere Arbeits- oder Produktionsprozesse und helfen, die Beziehungen zu Kunden und Lieferanten effizienter zu gestalten. Doch nicht…
mehr erfahren
Relativ zügig hat der Gesetzgeber auf die Corona-Pandemie reagiert und das COVID-19-Insolvenzaussetzungsgesetz (CoVInsAG) erlassen. Vereinfacht geht es dabei insbesondere um die Aussetzung der Insolvenzantragspflicht infolge der Corona-Pandemie sowie die mit der…
mehr erfahren
Mit dem Monat Juli verbinden die meisten Sommerferien, Urlaub, Sonne und Strand. Doch seit zwei Jahren ist der 31. Juli 2020 auch mit einem fetten X im Kalender versehen: der Frist zur Abgabe der Steuererklärung. Man hatte sich doch so fest vorgenommen, dieses Jahr…
mehr erfahren
Mit dem Modell der Güterstandsschaukel können Ehepartner größeres Vermögen untereinander oder auf die Erben überwiegend steuerfrei übertragen. Mit der richtigen Strategie können so bspw. doppelte Freibetragspotenziale für Schenkungen an Kinder durch beide Ehepartner…
mehr erfahren
Corona sorgt auch im Bereich der Rechnungslegung für zahlreiche Fragen und Verunsicherungen. Welche Auswirkungen sich auf die Erstellung der Jahresabschlüsse 2019 und 2020 ergeben, lesen Sie im Folgenden. Da die Corona-Krise als wertbegründetes Ereignis eingestuft…
mehr erfahren
Bereits in „normalen“ Zeiten sind die Anforderungen und Erwartungen an sie sehr hoch, in Zeiten der Corona-Krise werden Führungskräfte nun vor gewaltige Herausforderungen gestellt. Denn gerade in der Krise ist eine gute Führung ein entscheidender Faktor für deren…
mehr erfahren
Bereits jetzt verliert sich der ein oder andere in all den Anforderungen, die an eine ordnungsgemäße Kasse gestellt werden. Nun kommt eine neue hinzu: Mit dem Gesetz zum Schutz vor Manipulation an digitalen Grundaufzeichnungen wird erneut eine massive Änderung bei der…
mehr erfahren
Ob aus Überforderung oder Gier, die Auseinandersetzung mit dem Erbe führt in so mancher Familie zu unliebsamen Streitereien und Konflikten. Und dann tritt der tatsächliche Wille des Erblassers schnell in den Hintergrund. Um dies zu verhindern, kann der Erblasser einen…
mehr erfahren
Bei Einführung des Transparenzregisters waren alle noch ganz entspannt: Die Informationen zu den wirtschaftlich Berechtigten müssen schließlich nicht an das Transparenzregister übermittelt werden, wenn die Informationen aus anderen elektronisch einsehbaren Registern,…
mehr erfahren
Bei der Unternehmensnachfolge finden rund 70 % der potenziellen Übernehmer kein passendes Unternehmen. Derjenige, der das passende Unternehmen gefunden hat, steht vor dem nächsten Problem: Soll der Kauf über einen Asset Deal erfolgen, bei dem man die einzelnen zum…
mehr erfahren
Wenn der „letzte Wille“ nicht im Testament oder Erbvertrag festgehalten ist, dann greift die gesetzliche Erbfolge. Diese teilt die Familienmitglieder in Ordnungen ein, nach denen dann geerbt wird. Wenn also alles schon gesetzlich geregelt ist, warum sich zusätzlich die…
mehr erfahren
Rechnung stellen, Umsatzsteuer (USt) abführen und dann erst mal warten, bis der Kunde die Rechnung bezahlt hat und man das Liquiditätsloch, das die USt-Zahlung gerissen hat, wieder stopfen kann. Das ist Alltag vieler Unternehmer. Insbesondere bei langen…
mehr erfahren

Mehr Schein als Sein

Scheinselbständigkeit ist ein Phänomen, das nicht nur im Bereich der Bauwirtschaft, in der Bauunternehmen regelmäßig ihre Stammbelegschaft mit Fremdpersonal ergänzen, vermehrt auftritt. Bereits mit der Beauftragung einer vermeintlich selbständigen Bürokraft, die bei der…
mehr erfahren
Viele Unternehmer, die unter die Kleinunternehmerregelung fallen, nehmen diese auch in Anspruch – in dem Glauben, günstiger zu fahren und Umsatzsteuer zu sparen. Warum diese Überlegung nicht immer zutrifft, erfahren Sie hier. Ob Sie als Kleinunternehmer einzustufen…
mehr erfahren
Um die Lesezeit für Eilige zu minimieren, ein wichtiger Hinweis vorweg: Egal, für welche Kombination sich Ehepartner entscheiden, die endgültige Steuerbelastung am Ende des Jahres ist die gleiche. Wer jetzt noch weiterliest, erfährt, warum es sich vielleicht doch lohnt,…
mehr erfahren
Wer kennt das nicht? An Neujahr fasst man viele tolle Vorsätze: mehr Sport treiben, netter zur Schwiegermutter sein, endlich den Dachboden entrümpeln – und dieses Jahr die Steuererklärung mal nicht auf den letzten Drücker abgeben. Und dann passiert es doch: Unaufhaltsam…
mehr erfahren
Ein feuchtfröhlicher Männerabend in der Kneipe. Das Bier fließt in Strömen und da der Kumpel mal wieder blank ist, bezahlen Sie die Rechnung. Soweit unproblematisch. Und da Sie ein so guter Freund sind, gewähren Sie dem Freund ein paar Tage später auch noch ein Darlehen…
mehr erfahren
1