English   ttp-Online-Büro
zur Startseite - www.ttp.de

Auf Abruf:

unsere Wissensdatenbank

Sie suchen nach Informationen zu einem bestimmten Stichwort oder möchten sich zu einem Themenbereich informieren? Unsere Wissensdatenbank führt Sie zum Ziel. 

So vermeiden sie langwierige Recherchen und können sich stattdessen auf eine zuverlässige Quelle verlassen: die Experten von ttp.

 

Januar 2015 Kein Betriebsausgabenabzug für vom Arbeitgeber überlassenes Fahrzeug

Das Finanzgericht Münster hat mit Urteil vom 26. September 2014 entschieden, dass vom Arbeitnehmer keine fiktiven Betriebsausgaben geltend gemacht werden können, sofern diesem von seinem Arbeitgeber ein Pkw überlassen wird, den...mehr lesen

Kategorie: Einkommensteuer

Januar 2015 Betriebsausgabenabzug bei Nutzung des Ehegatten-Pkw

Betrieblich oder beruflich veranlasste eigene Aufwendungen sind grundsätzlich absetzbar. Geht es jedoch um den Abzug von Aufwendungen eines Dritten, spricht man von sog. Drittaufwand. Dieser ist nur unter bestimmten...mehr lesen

Kategorie: Einkommensteuer

Januar 2015 Ausschluss des Werbungskostenabzugs für Berufsausbildungskosten verfassungswidrig?

Aufwendungen des Steuerpflichtigen für seine erstmalige Berufsausbildung oder für ein Erststudium, das zugleich eine Erstausbildung vermittelt, sind keine Werbungskosten, wenn diese Berufsausbildung oder dieses Erststudium nicht...mehr lesen

Kategorie: Einkommensteuer

Januar 2015 Zum Abflusszeitpunkt von Sonderzahlungen in Rürup-Verträge

Aus steuerlicher Sicht kommen Rürup-Verträge vor allem für Selbständige sowie für Steuerpflichtige mit einem hohen zu versteuernden Einkommen in Betracht, da die Beitragsleistungen in großem Umfang als Sonderausgaben abgesetzt...mehr lesen

Kategorie: Einkommensteuer

Januar 2015 Neues BMF-Schreiben zu den Reisekosten

Das Bundesfinanzministerium (BMF) hat am 19. Dezember 2014 ein neues Schreiben zur Reform des „neuen“ steuerlichen Reisekostenrechts veröffentlicht und die Anwendung verschiedener Regelungen bei den Einkünften aus...mehr lesen

Kategorie: Lohnsteuer

Januar 2015 Buchnachweis bei Ausfuhrlieferung

Lieferungen an Unternehmer außerhalb der EU (sog. Ausfuhrlieferungen) sind umsatzsteuerfrei, wenn der Unternehmer den sog. Buch- und Belegnachweis führt. Er muss also anhand bestimmter Belege und mit Hilfe seiner Aufzeichnungen...mehr lesen

Kategorie: Umsatzsteuer

Januar 2015 Gutschriftsempfänger kann unberechtigt ausgewiesene Umsatzsteuer schulden

Erfolgt die Rechnungserstellung durch den Leistungsempfänger, definiert das Umsatzsteuergesetz diesen Vorgang als Gutschrift. Nach einem Urteil des Finanzgerichts Münster vom 09. September 2014 schuldet der Empfänger einer...mehr lesen

Kategorie: Umsatzsteuer

Januar 2015 Neues zur zinswirksamen Rückwirkung von Rechnungsberichtigungen

War der Vorsteuerabzug z. B. wegen einer unvollständigen Rechnung unzutreffend, kann dies unter Umständen zu hohen Nachzahlungszinsen führen. Nach Ansicht der Verwaltung kann der Vorsteuerabzug bei Rechnungsberichtigungen nämlich...mehr lesen

Kategorie: Umsatzsteuer

Januar 2015 Ab dem 01.01.2015 gilt der allgemeine Mindestlohn

Ab dem 01. Januar 2015 gilt deutschlandweit erstmals ein gesetzlicher Mindestlohn mit weitreichenden Pflichten für Arbeitgeber. Im Regelfall müssen alle Arbeitgeber einen Mindestlohn von € 8,50 brutto pro Stunde zahlen....mehr lesen

Kategorie: Arbeitsrecht

Januar 2015 Übergangsregelung für Midi-Jobs entfällt

Ab 2015 gibt es vollen Sozialversicherungsschutz nur noch für Beschäftigte mit einem Einkommen ab € 450,01. Der Bestandsschutz mit vollständiger Versicherungsleistung für Alt-Midi-Jobber mit einem Einkommen von € 400,00 bis €...mehr lesen

Kategorie: Sozialversicherungsrecht


Weitere News

Dezember 2014 Verschärfung der Regelungen für strafbefreiende Wirkung

Der Bundestag hat am 04. Dezember 2014 strengere Regeln für die strafbefreiende Selbstanzeige verabschiedet. Das Gesetz zur Änderung der Abgabenordnung und des Einführungsgesetzes zur Abgabenordnung enthält folgende...mehr lesen

Kategorie: Selbstanzeige

Dezember 2014 Steuerliche Änderungen bei Betriebsaufspaltungen ab 2015

Unter einer Betriebsaufspaltung versteht man die Aufteilung eines Unternehmens in zwei selbstständige Unternehmen. Auch wenn mehrere Formen zu unterscheiden sind, ist vor allem die Gestaltung von Interesse, in der ein...mehr lesen

Kategorie: Einkommensteuer

Dezember 2014 Steuerliche Berücksichtigung von Unterhaltsleistungen ab 2015

Ab dem Veranlagungszeitraum 2015 können Aufwendungen für den Unterhalt nur noch dann als außergewöhnliche Belastung abgezogen werden, wenn der Leistende in seiner Steuererklärung die Identifikationsnummer der unterhaltenen Person...mehr lesen

Kategorie: Einkommensteuer

Dezember 2014 Betriebliche Nutzung eines Privatwagens zu mehr als 50 %

Wird ein Privatfahrzeug für betriebliche Fahrten genutzt, so kann der dadurch entstehende Aufwand pauschal mit € 0,30 je gefahrenem Kilometer angesetzt werden. Anders werden dagegen betriebliche Fahrzeuge behandelt. Bei diesen...mehr lesen

Kategorie: Einkommensteuer

Dezember 2014 Fremdüblichkeit bei Vermietung unter Angehörigen

Für eine Vermietung unter Fremden interessiert sich das Finanzamt normalerweise nicht sonderlich. Ein Vorteil – ob beim Mieter oder beim Vermieter – wird maximal als Verhandlungsgeschick betrachtet. Bei einer Vermietung unter...mehr lesen

Kategorie: Einkommensteuer

Dezember 2014 Verfassungswidrigkeit der Mindestbesteuerung bei sog. Definitiveffekten

Unternehmensverluste können in künftige Jahre vorgetragen werden und mindern dann die Einkommensteuer-, Körperschaftsteuer- bzw. Gewerbesteuerbelastung. Der Verlustvortrag ist allerdings betragsmäßig begrenzt, sodass ein...mehr lesen

Kategorie: Einkommensteuer

Dezember 2014 Anspruch besteht bis zum Abschluss des dualen Studiums

Nach Abschluss einer erstmaligen Berufsausbildung oder eines Erststudiums ist eine Erwerbstätigkeit für den Kindergeldanspruch grundsätzlich schädlich. Der Gesetzgeber lässt aber auch Ausnahmen zu. Danach sind eine...mehr lesen

Kategorie: Kindergeld

Dezember 2014 Nachweis zur Steuerschuldnerschaft des Leistungsempfängers bei Bauleistungen und / oder Gebäudereinigungsleistungen

Werden Bauleistungen und / oder Gebäudereinigungsleistungen von einem im Inland ansässigen Unternehmer nach dem 30. September 2014 im Inland erbracht, ist der Leistungsempfänger Steuerschuldner, wenn er ein Unternehmer ist, der...mehr lesen

Kategorie: Umsatzsteuer

Dezember 2014 Steuersatz auf zubereiteten Kaffee bei Bäckereien, Imbissständen etc.

In der Praxis ist die Frage des anzuwendenden Umsatzsteuersatzes bei der Lieferung von zubereitetem Kaffee (z. B. „coffee-to-go“) aufgeworfen worden. Dies betrifft u. a. Bäckereien, Imbissstände, Kioskbetriebe, Raststätten und...mehr lesen

Kategorie: Umsatzsteuer

Dezember 2014 Haftungsrisiko für Auftraggeber nach dem neuen Mindestlohngesetz ab 01.01.2015

Das neue Mindestlohngesetz sieht eine Haftung für den Auftraggeber vor, sollten beauftragte Auftragnehmer die Lohnuntergrenze nicht einhalten. Nach § 13 des Mindestlohngesetzes findet § 14 des Arbeitnehmerentsendegesetzes...mehr lesen

Kategorie: Arbeitsrecht