English   ttp-Online-Büro

Auf Abruf:

unsere Wissensdatenbank

Sie suchen nach Informationen zu einem bestimmten Stichwort oder möchten sich zu einem Themenbereich informieren? Unsere Wissensdatenbank führt Sie zum Ziel. 

So vermeiden sie langwierige Recherchen und können sich stattdessen auf eine zuverlässige Quelle verlassen: die Experten von ttp.

 

März 2016 Kaufpreisaufteilung im Notarvertrag ist grundsätzlich maßgeblich für Abschreibung

Soll ein bebautes Grundstück vermietet werden, bemisst sich die Höhe der Abschreibungen nach dem auf das Gebäude entfallenden Anteil am Gesamtkaufpreis. Der Aufteilungsmaßstab richtet sich dabei grundsätzlich nach der Aufteilung...mehr lesen

Kategorie: Einkommensteuer

März 2016 Mietvertrag mit dem Nachwuchs

Verträge mit nahen Angehörigen werden steuerlich nur dann anerkannt, wenn sie einem sog. Fremdvergleich standhalten, also fremdüblich sind, und tatsächlich durchgeführt werden. Ansonsten werden die vertraglichen Leistungen als...mehr lesen

Kategorie: Einkommensteuer

März 2016 Nur teilweise beruflich genutzte Arbeitszimmer steuerlich nicht abzugsfähig

Der Große Senat des Bundesfinanzhofs hat die Hoffnungen von vielen Steuerzahlern zunichte gemacht, dass auch Kosten für nur teilweise beruflich genutzte Arbeitszimmer steuerlich abzugsfähig sind. Es bleibt nach dieser...mehr lesen

Kategorie: Einkommensteuer

März 2016 Nachträglicher Abzug von Schuldzinsen vs. Lebensversicherung

Schuldzinsen, die nach der Veräußerung einer zuvor vermieteten Immobilie gezahlt werden, können grundsätzlich weiter als nachträgliche Werbungskosten abgezogen werden, wenn und soweit die Verbindlichkeiten (Darlehen) durch den...mehr lesen

Kategorie: Einkommensteuer

März 2016 Investitionsabzugsbetrag kann aufgestockt werden

Für die künftige Anschaffung oder Herstellung von neuen oder gebrauchten abnutzbaren beweglichen Wirtschaftsgütern des Anlagevermögens kann ein steuermindernder Investitionsabzugsbetrag (IAB) beansprucht werden (Wahlrecht). Da...mehr lesen

Kategorie: Einkommensteuer

März 2016 Versteuerung der Zinsen für Gesellschafterdarlehen bei mittelbarer Beteiligung

Gewährt ein Gesellschafter einer GmbH, an der er mit mindestens 10 % unmittelbar beteiligt ist, ein Darlehen, sind die Zinsen nicht mit dem Abgeltungsteuersatz von 25 % zu versteuern. Anzuwenden ist vielmehr der persönliche...mehr lesen

Kategorie: Abgeltungsteuer

März 2016 Grenzen eines Auskunftsersuchens

Das Finanzamt darf nach Auffassung des BFH (Urteil vom 29. Juli 2015) Geschäftspartner des Steuerpflichtigen nur dann um Auskunft ersuchen, wenn es zuvor versucht hat, den Sachverhalt mit Hilfe des Steuerpflichtigen aufzuklären...mehr lesen

Kategorie: Betriebsprüfung

März 2016 Ausgleich für rechtswidrig erbrachte Mehrarbeit ist Arbeitslohn

Eine Ausgleichszahlung für (rechtswidrig) erbrachte Mehrarbeit ist als Leistung zu werten, die der Arbeitnehmer für die Zurverfügungstellung seiner individuellen Arbeitskraft erhalten hat. Sie ist deshalb durch das...mehr lesen

Kategorie: Lohnsteuer

März 2016 Übernachtungskosten bei Fernfahrern können pauschal geschätzt werden

Übernachtungskosten anlässlich einer Auswärtstätigkeit können grundsätzlich nur in tatsächlich angefallener Höhe als Werbungskosten abgesetzt werden. Demgegenüber sind die Aufwendungen zu schätzen, wenn Einzelnachweise nicht...mehr lesen

Kategorie: Lohnsteuer

März 2016 Keine anonyme Kritik auf Bewertungsportalen mehr möglich

Kaum noch ein Urlaub wird ohne vorheriger Prüfung der Hotelanlage in einem Bewertungsportal geplant. Die Bedeutung dieser Portale für sämtliche Dienstleister (Hotels, Ärzte etc.) ist mittlerweile hoch. Dennoch ist die...mehr lesen

Kategorie: Wettbewerbsrecht


Weitere News

Februar 2016 Diese Unterlagen können ab 2016 vernichtet werden

Im Laufe der Jahre sammeln sich viele Unterlagen an, sodass der Platz knapp wird. Es stellt sich somit die Frage, welche betrieblichen und privaten Unterlagen ab 2016 nicht mehr aufbewahrungspflichtig sind und vernichtet werden...mehr lesen

Kategorie: Aufbewahrungspflichten

Februar 2016 Abschreibungen auch bei mittelbarer Grundstücksschenkung?

Eine mittelbare Grundstücksschenkung ist anzunehmen, wenn der Schenker Geld zur Verfügung stellt, mit der Auflage, eine bestimmte Immobilie zu erwerben. Kann der Beschenkte nicht über das Geld, sondern erst über das damit...mehr lesen

Kategorie: Einkommensteuer

Februar 2016 Betriebsausgaben bei Dreiecksfahrten

Der BFH hat am 19. Mai 2015 entschieden, dass die Abzugsbeschränkung durch die Entfernungspauschale für Fahrten zwischen Wohnung und Betriebsstätte auch dann gilt, wenn die jeweilige Hin- oder Rückfahrt durch ein Dienstgeschäft...mehr lesen

Kategorie: Einkommensteuer

Februar 2016 Zumutbare Belastung bei Krankheitskosten verfassungsgemäß

Krankheitskosten können grundsätzlich als außergewöhnliche Belastungen in der Steuererklärung geltend gemacht werden. Darunter fallen z. B. Aufwendungen für Zahnreinigung und Zweibettzimmerzuschläge sowie Aufwendungen für...mehr lesen

Kategorie: Einkommensteuer

Februar 2016 Keine Schenkungsteuer bei verdeckter Gewinnausschüttung

Nach einer Entscheidung des Finanzgerichts Münster vom 22. Oktober 2015 führt eine verdeckte Gewinnausschüttung in Form von überhöhten Mietzahlungen zu keiner Schenkung. Der Entscheidung lag folgender Sachverhalt zugrunde: Der...mehr lesen

Kategorie: Schenkungsteuer

Februar 2016 CMR-Frachtbrief kann zur Umsatzsteuerfalle werden

Bei innergemeinschaftlichen Lieferungen muss der Unternehmer grundsätzlich gewisse Nachweise erbringen, damit die Lieferung als umsatzsteuerfrei behandelt werden darf. Dazu kann auch ein Frachtbrief gehören, wenn die Ware mittels...mehr lesen

Kategorie: Umsatzsteuer

Februar 2016 Neue Meldeschwelle für den Wareneingang seit 2016

Unternehmen, die am innergemeinschaftlichen Warenverkehr teilnehmen, sind gesetzlich verpflichtet, monatlich Informationen über ihre Warenaus- und -eingänge an das Statistische Bundesamt zu übermitteln. Auf dieser Basis erstellt...mehr lesen

Kategorie: Intrastat

Februar 2016 Schon Werbung für Plagiat greift in Urheberrecht ein

Gleich mit drei Entscheidungen hat der BGH festgestellt, dass das urheberrechtliche Verbreitungsrecht das Recht, das Original oder Vervielfältigungsstücke eines Werkes, der Öffentlichkeit zum Erwerb anzubieten, umfasst. Dieses...mehr lesen

Kategorie: Urheberrecht

Februar 2016 Fehlende Unterscheidungskraft eines Wappenumrisses: FC Barcelona

Der ansonsten so durchweg erfolgreiche Fußball-Club FC Barcelona musste nun eine herbe Niederlage hinnehmen, allerdings außerhalb des Rasens. Der Club wollte den Umriss seines Wappens als Gemeinschaftsmarke schützen lassen....mehr lesen

Kategorie: Markenrecht

Februar 2016 Weiterempfehlungsfunktion für Werbezwecke bei Verkaufsplattformen kann Folgen haben

Ein Verkäufer der Internetplattform Amazon handelt wettbewerbswidrig, wenn mittels E-Mails, die durch die Weiterempfehlungsfunktion der Plattform versandt werden, für sein Amazon-Verkaufsangebot gegenüber Dritten geworben wird,...mehr lesen

Kategorie: Wettbewerbsrecht